Zum Hauptinhalt springen

Weiden needs you!

Ein LINKER Ort in Weiden

DIE LINKE.Nordoberpfalz ist seit März 2020 durch Ali Zant im Stadtrat Weiden vertreten und bringt sich dort für konkrete soziale-ökologische Themen ein: Mehr Sozialwohnungen, Wald erhalten statt Gewerbegebiete bauen, Krankenhäuser in öffentlicher Hand belassen. Doch Politik wird nicht allein im Parlament gemacht. Nur wenn sich viele Menschen in Weiden zusammenschließen und für soziale und ökologische Themen engagieren, wird es auch reale Veränderungen geben. Dazu braucht es zuallererst einen Ort, an dem Menschen zusammenkommen können, um sich gemeinsam auszutauschen und zu überlegen, wie Solidarität in unserem Alltag konkret aussehen kann. Dafür brauchen wir euch: Wir brauchen eure Ideen und euer Engagement. Wir brauchen auch finanzielle Unterstützung. Denn DIE LINKE finanziert sich ausschließlich durch ihre Mitglieder und Unterstützer*innen. Für unser Büro suchen wir Büropat*innen, die uns monatlich mit einer Spende unterstützen. Jeder Betrag ab 5 € monatlich hilft, einen linken Ort für Weiden zu schaffen!

Nothilfe für Moria

Recht spontan wurden gleich ein Mal unsere Räume in ein Lager für Sachspenden verwandelt

Nachdem in der Nacht zum Mittwoch das Lager in Moria in Flammen stand zeigte am folgenden Tag ein breites Bündnis aus der Gesellschaft ihre Solidarität mit den Geflüchteten in Moria, die schon vor dem tragischen Ereignis unter menschenunwürdigen Bedingungen leben mussten. Spontan wurde der Entschluss gefasst die Nothilfeaktion von Michael Buschheuer und seinem Verein Space Eye e.V. zu unterstützen und unser Stadtrat Ali Zant stellte kurzer Hand das Kreisverbandsbüro der Linken in Weiden als Sammelstelle für die Sachspenden zur Verfügung. Trotz einer minimalen Vorlaufzeit von einem Tag verbreite sich der Aufruf in den sozialen Medien wie ein Lauffeuer. Ali Zant und Alexander Völkl, stellvertretender Kreisvorsitzender der Linken, hatten alle Hände voll zu tun und innerhalb kürzester Zeit platzte die Räumlichkeit aus allen Nähten.